Herzlich Willkommen beim Tennisverein von 1927 Stadtwerder

Mitten im Grünen auf dem Stadtwerder in unmittelbarer Nähe des Werdersees gelegen, in völliger Ruhe und doch nur 2 km vom Rathaus entfernt. In einer parkähnlichen Anlage bietet der Tennisverein von 1927 – Stadtwerder Tennis und Erholung pur. Eine Tennisanlage, die Seltenheitswert besitzt!

Unser Verein bietet Breiten- und Leistungssport, clubinterne Turniere und abwechslungsreiche Veranstaltungen, eine hervorragende Gastronomie. Diese Gegebenheiten  machen den Verein zu einer Oase des Tennissports mitten in der Stadt.

Tennishalle: Das LED-Licht ist super!

Mit der erfolgreichen Umrüstung der Hallenbeleuchtung auf LED-Technik verfügt der TVvon1927 über eine der modernsten Tennishallen in Bremen.


Mit der Umrüstung der alten konventionellen Beleuchtungsanlage auf LED-Technik haben wir eine wesentlich höhere Beleuchtungsstärke erreicht bei gleichzeitiger Reduzierung der Stromkosten von ca. 60% und eine erhebliche CO2-Minderung. Die weiteren Vorteile sind eine geringere Blendung und Verbesserung der Farbwiedergabe, was zu einer deutlich höheren Kontrastschärfe führt.


 

Ein weiterer Nebeneffekt ist die Langlebigkeit der LED-Lichtbänder von 50.000 Std. Damit entfällt der ständige Wechsel der HQI-Birnen in großer Höhe und erspart dem Verein die bisher jährlich angefallenen Reparaturarbeiten.

 

Finanzieren konnte der Verein das Projekt u.a. mit der Zuwendung aus den Mitteln der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ des Bundesumweltministeriums.

 

 

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leistet. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.